„Je schlechter es mir ging, desto aufgedrehter war ich nach außen.“

Nina, 20, ist angehende Auszubildende zur Kinderkrankenschwester. Sie ist ein offenes, lautes Mädchen - doch der Schein trügt: Sie hat schon einige Erfahrungen mit Angststörungen und Depressionen gemacht. Mir hat sie von ihrem Leben damit erzählt. "Ich habe sehr oft geweint. Anscheinend grundlos. Habe mir immer furchtbar viele Sorgen gemacht. Mit 14 ging‘s mir dann … „Je schlechter es mir ging, desto aufgedrehter war ich nach außen.“ weiterlesen

„Ich habe nicht schlafen können, überhaupt nicht tagelang.“

Julia*, 25, Lagerhelferin hat eine bipolare Störung und war deswegen schon oft in einer Psychiatrie. Mir hat sie erzählt, was diese Krankheit überhaupt ist und wie sie ihren Alltag damit meistert. „Es hat sehr lange gedauert bis ich mit meiner Krankheit klarkam. Vielleicht sogar ein Jahr oder so bis ich verstanden habe, dass es ernst … „Ich habe nicht schlafen können, überhaupt nicht tagelang.“ weiterlesen

„Das ist teilweise wirklich wie im Irrenhaus“

Lea*, 25, Geschichtsstudentin ist manisch-depressiv. Sie erzählt mir von ihrer Krankheit und ihren Erfahrungen auf einer geschlossenen Station. „Ich war schon zweimal in einer Psychiatrie. Einmal wegen einer Depression, und einmal wegen dem Gegenteil einer Depression, einer Manie. Man ist nicht mehr man selbst. Man ist im wahrsten Sinne des Wortes verrückt oder nicht mehr … „Das ist teilweise wirklich wie im Irrenhaus“ weiterlesen